...mah last song...
Shit happens Wär nett, wenn ihr was ins GB schreibt

Naffi

Startseite

Puddelrüh

Rechts

Design

Bittersweet

Noch 10 Tage

Hola

Ja, genau, noch 10 Tage, dann fahr ich mit Sardienchen alleine mit dem Zug für 2 Wochen nach Clacton On Sea in der Nähe von London... Wir freuen uns schon total und cih hoffe, das lohnt sich auch.

Wir haben vor mindestens jeden Tag an den Strand zu gehen und ich will Sandra auch dazu überreden am Strand zu joggen. Das wird schön, ich sag's euch!

Voreilig wie ich bin, bin ich schon dabei, eine ackliste zu machen, ich liebe es. Wenn es mir nach ginge, würd ich jeden Tag eine neue machen. Und auf's Packen freue ich mich auch schon. Ich weiß, ich bin verrückt, aber so bin ich halt, und es gibt durchaus Leute, die genau das an mir schätzen (gell Caro, Malte und Chriss ).

Am liebsten würde ich auch meine Gitarre Jimi (wie Jimi Hendrix) mitnehmen, aber ich gehe davon aus, dass ich erstens keine Zeit zum Spielen finden werde, zweitens anderen Leuten damit eventuell auf den Keks gehe und drittens könnte ich dann mit dem Gepäck ein wenig überlastet sein, schließlich muss ich das Zeug allein durch Brüssel und London und Clacton schleppen, also kommt nur das Nötigste mit.

Und genau deswegen ist eine Besprechung mit Sardienchen erforderlich^^

Leider fährt Katrin morgen nach Zypern und ich konnte vorher nicht mehr mit ihr reden. Ich wünsche ihr aber trotzdem total viel Spaß und Erholung da und sie soll die Sau rauslassen^^

Ich bin ja zum Glück nächste Woche noch da und darf dann acuh endlich wieder schwimmen und skaten gehen. Das muss ich nochmal ausnutzen, ich glaube, ich werde dir ganze Woche ncht zu Hause sein. Laufen, Skaten, Schwimmen, Radln... Ich freu mich schon!

Na ja, morge geh ich erst mal zum Arzt, wegen meinem Husten. Vielleicht hab ich ja ne Bronchitis O_o Das kann ich ja mal gar nicht gebrauchen...

Hoffen wir's mal nicht. Auf jeden Fall war heute mal wieder unsere Friseuse da und cih hab die Haare schon wieder noch kürzer gemacht^^ Wenn das so weiter geht, hab cih noch irgendwann ne Glatze...

Egal, wenn's mir wenigstens gefällt =)
Ich wünsch euch noch schöne Ferien und einen erholsamen Urlaub, wo auch immer - auf Balkonien oder in Griechenland - scheiß egal, Urlaub is Urlaub und lasst die Sau raus, schließlich geht's in 3 einhalb Wochen wieder los!!!

Love ya all
Cya, tschöh
Kuli

Bob Marley:
Ich habe einen BMW. Aber nur, weil BMW für Bob Marley and The Wailers steht und nicht, weil cih ein teures Auto brauche.
2.8.06 20:58


Lauri und die Finnen

Salút

Ja ja... Ich weiß nich, irgendwie hab ichn Riecher für Finnen. Vor ner Woche oder so das erste Mal ein Video von Sunrise Avenue gesehen, gestern mal n paar Lieder angehört. Hab dann eine kleine Leidenschaft für sie entdeckt, geh auf ihre Site und wa sles ich da?! Genau, es sind mal wieder Finnen.

Irgendwie steh ich voll auf Finnenmusik^^

Nun denn. Kat bzw KJ ist gerade auf dem Flug nach Zypern... Ich hoffe es wird schön.

Heute früh war ich wieder beim Hals-Nasen-Ohren-Arzt, der meinte, ich darf nächste Woche doch nicht ins Schwimmbad und mich auch nicht anstrengen. -___-"
Aber ich mach's trotzdem, also ich werd mich jetze nich verausgabn wie sonst was, aber ich muss vor england nochmal was machen!!!! Ich hab mich doch so gefreut...

Ich freu mich ja schon so auf England!!! Ich mache schöne Pics und stell sie dann auf die Site.
Noch 9 Tage...

Was kann ich denn noch alles mitnehmen?!
Nya, egal. Bis denne!

Cya, tschöh
Love ya all!
Kuli

Yoko Ono:
Alle Männer sind auf der Suche nach der idealen Frau - vor allem nach der Hochzeit!
3.8.06 13:44


Langweilig!!!

Na ihr!

Ja, genau, mir is langweilig. Wäre eigentlich nciht normal, dürfte ich trotz meiner OP irgendwelche Bewegungen ausführen, aber nein! EIgentlich dürfte ich ncoh nicht einmal nächste Woche irgendwo hin, weil der Arzt meinte, das sei hm zu gefährlich, weil er im Urlaub sei. Danke, ich geh trotzdem!

Heute war's auf jeden Fall extrem langweilig für mich... So langweilig, dass ich freiwillig das Bad geputzt, gespült und gebügelt habe... Das sollte eigentlich schon etwas heißen.
-___-"
Dann habe ich noch ein wenig auf meinem Rucksack rumgemalt, n bisi Krimskrams an ne Tasche genäht und außerdem mal meinen Harley-Davidson und meinen Metallica Aufnäher an den Ranzen genäht. Sehr produktives Wochenende...

Das Schlimme ist ja auch noch, dass ich aus Langeweile zu ICQ gehe, obwohl ich weiß, dass niemand da ist, mich dann trotzdem darüber ärgere und dann noch mehr langweile. Noch nicht einmal lesen kann ich, so unkonzentriert bin ich aus lauter Langeweile. Aaber nun ja.

Reden wir mal wieder über das Wetter. Das geht mir ja mal so auf den Zeiger! Das ist nichts Halbes und nichts Ganzes... Nur Wolken und Wind! Wieso nicht Gewitter? Oder Sonne? Mit so so nem Mittelding kann doch niemand was anfangen... Kein Schwimmbad, gar nichts. *grrr*

Na ja... Ich dneke mal, dass ich vor England nicht mehr schreibe, deswegen wünsche ich euch ganz viel Spaß, Erholung, schönen Urlaub und so weiter und sofort.
Bis denne!

Viele liebe Grüße an das GO!
Cya, tschöh
Love ya all
Kuli
6.8.06 19:12


Spannende Woche

Aloha

Joa^^ Also... Meine Woche hat am Montag begonnen =P
Laut Wetterbericht der letzte Schönwettertag dieser Woche, also Franz geschnappt und ab ins Schwimmbad... War total leer und ziemlich kalt, aber wir haben uns trotzdem ma ins Wasser gewagt.

Am Dienstag war ich unerfreulicherweise auf einer Beerdigung. Danach waren wir noch essen und da war es so langweilig, weil jeder mit jemand anderem beschäftig war. Meine kleine Cousine mit ihrem Freund, meine große Cousine mit ihrer Schwägerin, mein bruder mit meinem Cousin. Also hab ich mit der Kerze gespielt und fast den Tisch abgefackelt... Aber es ist nichts passiert.

Heute war ich mit Franz, die neuerdings meine Zwillingsschwester ist, unter der "Sonne" Jaja, war auch mal eine neue Erfahrung, die ihren Wert hat...
Dann war ich bei Sandra und wir haben unser Gepäck etc. für england besprochen und verglichen und dann haben wir einen sau spannenden Film geguckt: Joyride - Spritztour.

Ja, das war's bis jetze, aber es ist ja noch mehr geplant^^

Also, morgen kommt erst einmal mein "Schwesterherz" und dann terrorisieren wir uns Wenn sie wieder weg ist, kommt Sarah und wir gehen endlich mal wieder skaten... *froi*

SmileyCentral.com

Jup. Am Freitag packe ich dann fertig, treffe mich eventuell mit jemandem, mache nochmal rundum sauber, auch die Meerschweine und geh mir nochmal eben 10€ verdienen. Am Samstag um 7.39Uhr ist dann Abfahrt, erst einmal richtung Brüssel. In Brüssel steigen wir dann um, nach London Waterloo, dann London Liverpool und dann endlich nach Clacton. Gegen 18.00Uhr sind wir an unserem Zuhause der nächsten 2 Wochen angekommen.

Wir freuen uns ja schon so!!!
So, aber das war's...
Bis denne.

Cya, tschöh
Love ya all
Kuli
9.8.06 23:09


Untersuchungsergebnisse ;-)

Terve

Ich habe mich als selbsternannte Forscherin einst auf ein sehr erforschenswertes Gebiet begeben: Die Mutter. Es ist besonders für Jugendliche wichtig, dieses merkwürdige Lebewesen zu kennen und vor allem zu verstehen, was für einige ziemlich schwierig sein kann. Ich habe mich auf dieses Thema spezialisiert und meine ganze Freizeit der letzten 15 Jahre mit der tiefgründigen Forschung verbracht.

Natürlich ist der Vater auch ein Objekt, dass sich zu erforschen lohnt, aber er ist bei weitem nicht so interessant und seltsam wie die Mutter, die meist seine Partnerin ist. Es mag sein, dass sie sich untereinander gut verstehen, doch die meisten können mit Kindern und Jugendlichen nicht so gut umgehen, dass sie auch den Hintergrund einer tat verstehen könnten.

Ich habe mich dazu bereit erklärt, meine geringfügige Anzahl der Forschungsergebnisse der letzten 15 Jahre meines bis jetzt 15 Jahre langen Lebens preiszugeben und hier aufzuzählen.


Die Mutter

1. Die Sprache
Die Mutter spricht oft ihre eigene Sprache, die ich bis jetzt noch nicht genauer erforscht habe. Für Jugendliche ist sie schlecht zu verstehen, sie sagt äußerst fremdartige Dinge wie "Bügeln" oder "Putzen".
Vor allem mit Säuglingen und Kleinkindern redet sie in einer vollkommen außerirdisch erscheinenden Weise, von der sie glaubt, dass die Kinder es verstehen, so erwähnt sie zum Beispiel Sätze wie " Bit tu müde? Willt tu Heia machen?", oder "Hat tu Aua? Eieiei... Du Putzi-Schnucki, müssen wir gleich Zauberwind draufpusten!"

2. Die Launen
Eine Mutter kann sehr launisch sein. Aus eigenen Erfahrungen kann ich sagen, dass man weder behaupten kann es sei richtig, ihr zu sagen, sie solle einen in Ruhe lassen, sie sei zu launisch, noch kann man sinnieren, es sei das Beste, die Mutter auf ihrer Laune sitzen zu lassen und einfach die Türe hinter sich zu schließen.
Es besteht hier eine Chance von 50%, in einer entscheidenden Situation genau das Richtige zu tun.

Eine launische Mutter unterstellt einem bei falschem Handeln auch schnell, dass man selbst launisch sei, man solle sie gefälligst in Ruhe lassen. Meistens steht der Betroffene dann völlig verwirrt vor der zugeworfenen Türe, hinter der sich die Mutter versteckt, hofft, sich in Sicherheit zu wissen und sich Vorwürfe macht, was man denn bei der Erziehung falsch gemacht habe.
Das Opfer steht also vor der Türe und weiß erst einmal gar nicht, wie ihm geschieht. Schließlich ist es weder launisch, noch weiß es, warum die Tür von der Mutter so lautstark geschlossen wurde, denn aus diesem Grund, nämlich dem Türe knallen, wurde die schützende Zimmertür des Opfers Reiches schon viermal ausgehängt.

Hierbei zeigt sich außerdem noch, dass eine Mutter sehr nachtragend sein kann. Entschuldigt man sich aus unerklärlichen Gründen für etwas Ungetanes, behauptet die Mutter, es sei alles vergessen, trotzdem wird den Rest des Tages oder in äußerst schlimmen Fällen gar den Rest der Woche kein einziges Wort mehr gewechselt.
Die Launen einer Mutter zeichnen sich durch ein besonders wechselhaftes Muster aus: Es kommt der Streit, man redet nicht mehr miteinander, höchstens in einem kalten abwertenden Ton. Aber ganz plötzlich redet die Mutter, als sei nie etwas gewesen, man freut sich, dass scheinbar alles überstanden sei, ohne selbst den Schritt zur Schuldbekennung zu gehen, obwohl man weiß, dass man unschuldig ist, und dann - BANG! - spricht sie wieder in diesem fürchterlichen Ton und man fragt sich, was denn nun schon wieder passiert sei.
Aber diese Frage stellt man sich oft, wenn man mit dieser Kreatur unter einem Dach wohnt: „Was habe ich denn jetzt schon wieder getan?!“ Es reicht schon, um den gereizten Vulkan zum Ausbruch zu bringen, wenn man sagt, das Wetter sei schön , fragt, wie viel Uhr es sei oder ähnlich alltäglich normale Dinge. Stellt man die oben erwähnte Frage auch noch Laut, gibt die Mutter zur Antwort, man habe im falschen Ton mit ihr gesprochen.


Das sind meine bis jetzt festgestellten und in den meisten Fällen auch fast 100%-ig zutreffenden Forschungsergebnisse. In dieser Beziehung sind eigentlich alle Mütter gleich, natürlich gibt es auch positive und negative Ausnahmen.

Morgen fahre ich ja endlich nach England… Ja, es ist so weit.
Gestern war ich mit Sarah skaten und ich habe festgestellt, dass ich mich noch auf dem Board halten kann. Bei ein paar Untersuchungen unserer Bretter musste ich traurigerweise auch erkennen, dass sich Risse im Deck gebildet haben, aber ich bekomme an Weihnachten ja ein neues =)

Auf jeden Fall kamen dann noch Caro und Chriss. Chriss und ich sind die Champions beim Eye Toy, zumindest bei Eye Toy3, bei den anderen beiden bin ich der Loser…
Danach haben wir aus lauter Langeweile Verliebt in Berlin geguckt und Sarah und ich haben festgestellt, dass da alle einen Schlag haben^^ Danach noch Spongebob Schwammkopf, haben uns aber eher darüber unterhalten, welche Spongebob-Folgen die besten bzw. die schlimmsten sind.

Es war herrlich. Ich gehe davon aus, dass ich vor England nichts mehr schreibe. Also, schöne Ferien noch und bekommt keine Bald-schon-wieder-Schule-Depressionen
Bis denne!

Cya, tschöh
Love ya all
Kuli

Joachim Ringelnatz:
Selbst die größten Vegetarier beißen nicht gerne ins Gras.
11.8.06 13:06


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de